Coven auf Magickal Chaos Tour 2019

Die legendäre US-Psychedelic-Rockband Coven feiert ihr 50-jähriges Jubiläum und kommt mit einem 50th Anniversary CD-Boxset im Gepäck auf “Magickal Chaos” Tour. Dabei legt die Band unter anderem am 05.08.2019 im Nachtleben Frankfurt einen Zwischenstopp ein, wo sie von Demon Head aus Dänemark supportet wird.

Die Band um Frontfrau und Sängerin Jinx Dawson, war weltweit die erste Band, die in den späten 1960er durch ein „okkultes“ Image Aufsehen erregte und mit ihrem Debütalbum “Witchcraft Destroys Minds & Reaps Souls” 1669 maßgeblich Einfluß auf Bands von Black Sabbath über ALice Cooper bis zu heutigen Okkult Rock Bands wie Blood Ceremony, The Devils Blood, Electric Wizard etc. hatte. Nachdem sich Coven Ende 1970 auföste, formierte Dawson sie kurz darauf wieder neu, um für Tom Laughlins Film Billy Jack die Single “One Tin Soldier” (The Legend of Billy Jack) aufzunehmen. Das Lied war von 1971 bis 1973 in den Billboard Hot 100 vertreten und erreichte dort Platz 26.

Bei ihren Live-Auftritten zeigte Coven eine Schwarze Messe. Einer der Roadies war während der Show im hinteren Bühnenbereich an ein Kreuz gefesselt. Die Bühne war rot ausgeleuchtet und stand voller Kerzen. Jeder Auftritt endete mit einer Coverversion von Procol Harums Walpurgis, die in ein Ave Maria überging. Sängerin Dawson schloss den Auftritt mit einem Zitat von Aleister Crowley und dem Ausruf “Hail Satan!”. An dieser Stelle riss sich der Roadie vom Kreuz los und drehte es zum Petruskreuz um. Damit galt Coven als eine der ersten Bands der Rockgeschichte, die ein satanisches Image offen zur Schau trug. Ebenso zeigten sie auf Witchcraft als eine der ersten Rock-Bands die Mano cornuta als satanisches Symbol. Die satanischen Elemente in der Musik verloren sich mit der Zeit.

Später wurde die Band von verschiedenen Musikern als Inspiration angegeben, so von King Diamond, der Teile des Textes der Schwarzen Messe ohne Angaben für das Lied “The Oath” auf dem zweiten Album “Don’t Break the Oath” seiner Band Mercyful Fate verwandte, und von Selim Lemouchi (The Devil’s Blood). In den 2000ern stilisierte die Internetgemeinde Sängerin Jinx Dawson zum Prototyp einer “Gothic-Queen”. Auf dieses Image nahm der Titel des 2007 erschienenen Samplers Bezug.

Coven Magickal Chaos Tour 2019 mit Demon Head

  • 30.07.2019 Düsseldorf, The Tube
  • 01.08.2019 Berlin, Bi Nuu
  • 02.08.2019 Hamburg, Marx
  • 03.08.2019 Lichtenfels, Paunchy Cats
  • 05.08.2019 Frankfurt, Nachtleben
  • 06.08.2019 München, Backstage Club

Das könnte Dich auch interessieren …