Gloomball rocken die Region

_MG_9500-2

Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, nach mehreren verpassten Gelegenheiten, endlich die 5 Jungs von Gloomball mal live im Kulturhaus REX in Lorsch zu erleben. Nach dem sHIT for bRAINS und Enhance My Fall die Gäste mit hartem Trash Metal und Alternative Rock Klängen in den richtigen Gemütszustand gerockt hatten, schickten sich die Mannheimer an, das Feuer im Saal endgültig zu entfachen.

Gloomball, die bereits ihre zweite Scheibe The Quiet Monster nach ihrem vielgelobtem Debüt Album The Distance veröffentlicht haben, erschaffen eine Bühnenpräsenz, die man sonst eher von den ganz großen Bands erwartet. Selbstbewusst agieren die Gitarristen Björn Daigger und Jossi Lenk mit dem Publikum, wechseln Seiten und lassen ihren teilweise recht groovigen, mit zeitweise progressiven Elementen versehen, harten Gitarrensound durch die Verstärker röhren, während Frontmann Alen Ljubic mit seinem erstaunlich vielseitigem Gesang es schafft die Stimmung im Publikum gekonnt zwischen tobenden Headbangen und entspanntem Fußwippen pendeln zu lassen.

Besondere Showeinlagen gab es auch vom Bassisten Basti Moser, der in bester Black-Metal Pose seinen Bass zupfte und sichtlich das Leben auf der Bühne genießt. Stamm-Drummer Danny Joe Hofmann, der leider krankheitsbedingt ausfiel, hat kurzer Hand einem Bekannter der Band (Name leider unbekannt) die Drumsticks in die Hand gedrückt, der sich mit dem Auftritt ein besonderes Lob verdient hat, nachdem er sich das gesamte Set in nur 2 Wochen angeeignet hat.

Schade, sowohl für die Bands, als auch für den Veranstalter, VIER Saiten – Agentur, sowie für das Kulturhaus REX war die etwas geringe Besucherzahl. Wobei den wirklichen Schaden, haben alle diejenigen, die es nicht geschafft hatten ihren Hintern von der Couch hochzubekommen. Denn sie haben einen geilen Auftritt toller Bands verschiedener Rock/Metal Genre verpasst und sich die Gelegenheit entgehen lassen einen der wenigen Auftritte hier in der Region von Gloomball live mit zu erleben.

Und wer jetzt erst recht Interesse hat sich die Mannheimer Band (noch) einmal live anzuschauen findet auf ihrer Facebookseite die weiteren Tourdaten. Des Weiteren kann ich allen auch nur ans Herz legen sich regelmäßig das Programm des Kulturhaus REX, in dem praktisch wöchentlich tolle Auftritte verschiedener (Cover-) Bands stattfinden und der VIER Saiten – Agentur anzuschauen, die vor allem auch viele Veranstaltungen im Mannheimer 7er Club veranstaltet.

Und hier noch ein paar Impression des Konzerts:

Das könnte Dich auch interessieren …