Frankfurt: Ally The Fiddle im Nachtleben

Ally The Fiddle Band

Ally the Fiddle kommt mit ihrem neuen Album “Up”, das am 14.09.2018 erscheinen wird, auf Tour und besucht dabei unter anderem am 30.08.2018 das Nachtleben Frankfurt. Auf ihrer Deutschlandtournee wird Ally und ihre Band von Canterra im Vorprogramm supportet.

Ally The Fiddle wurde 2008 als Soloprojekt der deutschen Fiddlerin und klassisch studierten Rockgeigerin Ally Storch gegründet. Zunächst als Instrumentalprojekt gedacht, verleiht Allys Stimme der Musik von Ally The Fiddle nunmehr eine weitere Dimension. Ab 2017 spielt Ally nun auch eine sechssaitige E-Geige und die Band wird bereichert durch das faszinierende Instrument Chapmanstick. Ally The Fiddle hat sich dem Prog-Rock/Metal verschrieben, wenngleich nicht in seiner klassischen Weise und stellt die Geige, bzw. die Zwiesprache von Gitarre und Geige in den Fokus.

Das Besondere ist, dass bei der Musik von Ally The Fiddle die Geige nicht als zusätzliches Instrument mit besonderer Klangfarbe daherkommt, sondern im Zentrum der Kompositionen und des Live-Auftritts steht. Es hat in der Vergangenheit der Progrock-Musik zwar Bands mit Violinisten gegeben, das war auch oft interessant und gut anzuhören, aber die Geige blieb häufig ein Fremdkörper oder die Stücke, in denen aus der Geige wirklich rausgeholt wurde, was möglich war, blieben auf einige wenige Songs beschränkt. Bei Ally und ihrer Band ist das anders, sie liefern eine einzigartige Musik und live eine beeindruckende Bühnenshow ab. Die Geige als zentrales Instrument von Ally The Fiddle wird mit höchstem Können gespielt und verbindet sich abwechselnd mit der Power des Rock, der Vielschichtigkeit des Progrock, der Emotionalität des Folkrock und der Härte des Metal. In den Kompositionen geht die Geige nicht als schmückendes Beiwerk verloren, sondern ist DAS zentrale Instrument, kongenial verbunden mit den klassischen Instrumenten der Rockmusik.

Die Leipziger Gothic Metaller Canterra sind die harte, samtweich bezaubernde Symbiose von Metal, Gothic und Rock und begeistern live mit ihrer unbändigen Energie und zauberhaft eingängigen Melodien. Der mitreißende canterranische Gitarrensound bildet das Bett für die einmalige und ungewöhnlich facettenreiche Stimme von Frontfrau Korinna. Der Klang ist bodenständig, metallisch-erdig doch zugleich verspielt. Kein Song klingt wie der andere, doch sind alle Werke vereint durch eine magische Energie, die man einfach live erfühlen muss und die sich rasch einer wachsenden Anhängerschaft erfreut.

Im Februar 2016 veröffentlichte man im Hause Canterra das lang ersehnte Debutalbum ‚First Escape‘, dessen Produktion unter anderem von der Wacken Foundation unterstützt wurde. Auf dem Album befinden sich 12 Songs, allesamt aus eigener Feder stammend. Die Stücke schlagen einen Bogen von Gothic Rock Krachern, über komplexe metallische Tracks bis hin zu zarten Balladen. Am Ende wartet ‚First Escape‘ mit einem deutschsprachigen Bonustrack auf, der dem Erstlingswerk der Leipziger eine für das Genre ungewöhnliche Schlussnote verleiht.
Die Leipziger Düsterrocker konnten Tilo Wolff, seines Zeichens Lacrimosa Mastermind und seit 25 Jahren kreatives Herz der Szene, von ihrem Werk begeistern. Daher ging es mit dem ersten Album in der Tasche gleich mit den Gothic Legenden auf Tour. Canterra dürfen sich somit, in die illustre Gesellschaft von namenhaften Kollegen wie Lacuna Coil und Gothminister einreihen. Die geschäftigen Leipziger, die zuvor schon einige Zeit auf lokalen Bühnen u.a. mit Lord of the Lost, Dornenreich und auf dem WGT zu erleben waren, konnten sich zudem im Release-Jahr von „First Escape“ auch noch als Support der Genregrößen Xandria und Crematory, Beyond The Black und Unzucht die Ehre geben.

  • 30 Aug 2018 Frankfurt, Nachtleben
  • 31 Aug 2018 Hameln, Sumpfblume
  • 01 Sep 2018 Kaköhl, Redstone & Friends Festival
  • 02 Sep 2018 Berlin, Nuke Club (RELEASE PARTY)
  • 02 Nov 2018 Leipzig, Mörtelwerk
  • 03 Nov 2018 Siegen, Lÿz

Das könnte Dich auch interessieren …