Powerwolf auf “Blessed & Possessed”-Tour in Kaiserslautern

Powerwolf-2016-Banner

POWERWOLF setzen ihren Triumphzug fort. Auf ihrer “Blessed & Possessed”-Tour zog die saarländische Power-Metal-Band durch viele europäische Städte und kommt dabei am 25.09.16 für die letzte Deutschlandshow 2016 in die Kammgarn Kaiserslautern. Danach begeben sich die Wölfe und die niederländischen Symphonic-Metaller EPICA um die Ausnahme-Sängerin Simone Simons im Januar 2017 auf eine Co-Headliner-Tour der Superlative.

Ihre “Wolfsnächte 2015” haben POWERWOLF in reihenweise ausverkauften Häusern zelebriert, die Fortsetzung in Form der “Blessed & Possessed Tour 2016” dürfte ebenso triumphal ausfallen. Freut euch auf mitreißende Metal-Messen mit Hohepriester Atilla Dorn und seinen Kumpanen, die euch die Hits nur so um die Ohren hauen. Als Opener werden an diesem Abend die Heavy-Metal-Band STALLION dem Publikum ordentlich einheizen.

 

POWERWOLF wurde von den Brüdern Matthew und Charles Greywolf gegründet. Später stieß bei einem gemeinsamen Aufenthalt in Rumänien der dort geborene Sänger Attila Dorn hinzu, der eine klassische Gesangsausbildung genossen hat. Etwas später wurde das Lineup dann durch Stéfane Funèbre am Schlagzeug und den Organisten Falk Maria Schlegel komplettiert. Mit “Preachers of the Night” landete die Band aus Saarbrücken 2013 auf Platz 1 in den Charts. Seitdem feiert POWERWOLF nicht nur auf eigenen Konzerten sondern auch auf Wacken und allen anderen einschlägigen Festivals große Erfolge. Die Wölfe haben in den letzten Jahren ihre Fanbase immer weiter ausgebaut, was sich auch deutlich bei SAARMAGEDDON, dem kürzlichen Heimspiel in Saarbrücken, zeigte. In einer gewaltigen Bühnenshow mit reichlich Pyro- sowie Lichteffekten begeisterten die Saarländer ihre Fans durch ihre gewohnt kraftvolle Art von Power-Metal vereint mit spirituellen Musikeinflüssen.

Die dominierende Sprache der Texte ist Englisch, es sind aber auch lateinische (Werewolves Of Armenia, Lupus Dei), selten auch deutsche Textstellen (Moscow after dark, We take the church by storm) vorhanden. Die Texte der Band sind geprägt von Religion und alten Sagen Rumäniens. Powerwolf sehen sich jedoch nicht als religiöse Band an, sondern bezeichnen sich vielmehr als spirituell. Neben den klassischen Metalinstrumenten finden Orgelklänge Verwendung. Für die Studioalben wurde ein Kirchenchor aufgenommen.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie auf der Homepage der Kammgarn Kaiserslautern oder auf powerwolf.net.

Das könnte Dich auch interessieren …