Volbeat im Herbst gemeinsam mit Airbourne und Crobot auf Tour

Volbeat 2016-banner-lets-boogie

Die dänischen Rocküberflieger VOLBEAT sind auf großer Tour und besuchen im Herbst gemeinsam mit AIRBOURNE und CROBOT auch einige deutsche Städte. Von den Arenen in Hamburg über die Festhalle Frankfurft oder die Schleyerhalle Stuttgart bis München wird das größte Rock’n’Roll-Package des Jahres live erleben können. „Rock’n’Roll von drei verschiedenen Kontinenten zusammen in einer Arena – es wird laut genug, um das Dach jedes Gebäudes abzureißen.“, kommentiert Leadsänger Michael Poulsen von VOLBEAT die “Let’s Boogie”-Tour 2016.

Volbeat 2016-photoSeit der Bandgründung im Jahr 2001 blickt der Grammy-nominierte dänische Rock-Act VOLBEAT auf große Begeisterung seitens der Kritik und ebenso große kommerzielle Erfolge für ihre einzigartige und mitreißende Fusion von klassischem Rock’n’Roll, Heavy Metal und Rockabilly. Die Band destillierte diese unterschiedlichen Einflüsse von Johnny Cash über Elvis Presley bis Metallica und Slayer in einen frischen, druckvollen Sound, der sich von allen vergleichbaren Formationen oder engen Szene-Zugehörigkeiten absetzen konnte. Bis auf ihr Debütalbum „The Strength / The Sound / The Songs“ erreichte jedes ihrer Alben Goldstatus. Im Rahmen dieser Tournee werden VOLBEAT die weltweiten Erfolge ihres neuen Studioalbums „Seal The Deal & Let’s Boogie“ feiern. Auf dem Antonio River City Rockfest wurde bereits die erste Single „The Devil’s Bleeding Crown“ vorgestellt. In sieben Ländern stieg die Platte an die Spitze der Charts, darunter Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Belgien, Österreich und die Schweiz.

 

AirbourneAuf der aktuellen “Let’s Boogie”-Tour werden VOLBEAT von den australischen Hard-Rock-Giganten AIRBOURNE supportet, die mit ihren bislang drei Studioalben zu den neuen Superstars ihres Genres aufstiegen. Insbesondere in Deutschland blickt die Band – Sänger/Gitarrist Joel O’Keeffe, Gitarrist David Roads, Bassist Justin Street und Drummer Ryan O’Keeffe – auf überragende Erfolge. So erreichten die letzten beiden Alben „No Guts, No Glory.“ (2010) und „Black Dog Barking“ (2013) Top 5 der deutschen Charts. Die Abende werden eröffnet durch die US-Amerikaner CROBOT, einer weiteren Band, die einen Beleg für den erneuten Siegeszug des klassischen Hard-Rock antritt. Sie haben ihr aktuelles, zweites Album „Something Supernatural“ im Gepäck.

 

Das neue Studioalbum setzt diesen Weg fort und zementiert VOLBEATs Ruf ebenso nachhaltig wie jenen ihres Frontmanns als einen einzigartigen Visionär und Geschichtenerzähler, der die Figuren seiner Songs zu intensivem Leben erweckt. Laut Poulsen ist „dieses Album Volbeat durch und durch. Aber es gibt auch Fortschritte im Songwriting und der Entwicklung großer Melodien. Das Album beinhaltet die Songs, die ich schon seit Jahren zu schreiben bemüht war. Diesmal schien es der richtige Zeitpunkt zu sein, um alle Teile zusammen zu fügen“. Neben Michael Poulsen (Gitarre/ Gesang) besteht die Band aus Jon Larsen (Schlagzeug), Rob Caggiano (Gitarre) und Kaspar Boye Larsen (Bass).

Tour-Daten in Deutschland

  • 28.10.2016 Hamburg Barclaycard Arena
  • 29.10.2016 Berlin Mercedez-Benz Arena
  • 31.10.2016 München Olympiahalle
  • 07.11.2016 Stuttgart Schleyer-Halle
  • 09.11.2016 Köln Lanxess
  • 10.11.2016 Frankfurt Festhalle
  • 12.11.2016 Leipzig Arena
  • 13.11.2016 Oberhausen König-Pilsner Arena

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufstellen oder bei ticketmaster.de.

Das könnte Dich auch interessieren …