Ska against Rasism! The Busters starten ihre ‘One for All’ Tour in Frankfurt

Von Dezember 2019 bis Februar 2020 sind THE BUSTERS mit ihrem neuen Album ‘The Busters’ auf ihrer ‘One for All’ Tour. Zum Tourstart am 27.12.19 luden sie in ‘Das Bett‘ in Frankfurt ein. Viele tanzwütige Ska-Fans folgten der Einladung und feierten THE BUSTERS im sehr gut gefüllten Club.

Bereits vor Einlass um 19.00 Uhr war vor dem ‘Das Bett’ gut was los. Das versprach um diese Zeit schon ein grandioser Abend zu werden. Doch dann liesen THE BUSTERS erst einmal auf sich warten. Statt wie angekündigt um 20.00 Uhr betraten die 11 Musiker aus Wiesloch erst gegen 20.30 Uhr die Bühne. Mit den ersten Tönen des Titelsongs ‘Melodies’ aus ihrem neuen Album, stieg die Stimmung und das Publikum tanzte direkt drauf los. Sänger Richie hielt ein Old School Radio in die Höhe während auch die anderen 10 Bandmitglieder die Bühne, die an diesem Abend doch recht klein wirkte, betraten. Der Neuzugang am Mikrofon ‘Joe’ konnte mit dem Song direkt zeigen das er mit seiner Stimme gut mit THE BUSTERS harmoniert, besonders mit Richie zusammen.

Zu ihrem Song ’32 Again’ nahmen sie klar Stellung gegen religiösen Rassismus und Hass. Ein Auszug aus ihrer Bandbeschreibung auf Facebook: “Ska ist ein gewonnener Wettlauf gegen die schlechte Laune. Kaum eine andere Musik vertreibt so verlässlich trübe Gedanken und schwere Beine und lässt dennoch Raum für klare politische Botschaften. Das Motto „Ska against racism“ wird von THE BUSTERS gelebt, die Mitglieder haben ihre Wurzeln in Frankreich, Indien, Ägypten, in der Türkei und in Deutschland.”

Weiter ging es im Kampf gegen den Weihnachtsspeck, was kann es sonst direkt nach den Feiertagen besseres geben als zu ‘skanken’? Zu ‘Big Mama’ und ‘Ska is’ konnte dies auch voll ausgelebt werden.

In einer kleinen Songpause wurde bekannt gegeben, das Stefan, der Drummer Geburtstag hat. Promt setzte das Publikum zum Ständchen an und Stephan bekam ein kleines Törtchen mit Kerze überreicht.

Den Song ‘Keep the Promise’ widmeten sie ihrer ‘Heldin’ aus Schweden. Anschließend spielten sie ihre Solos, doch bei THE BUSTERS gibt es nicht einfach ein paar Soloeinlagen. Bei THE BUSTERS wird jedes Bandmitglied beim Solo von allen anderen im Halbkreis drum rum angepriesen. Wie man sich vorstellen kann, dauert dies auch bei 9 Instrumenten etwas, aber die Fans tanzten und jubelten mit jedem einzelnen Solo mit.

Der Song ‘Fall’ aus dem neuen Album geht an die junge Generation, die sich nicht so einen Kopf machen soll, denn was heute wichtig und bedrohlich erscheint, ist in 20 Jahren egal.

Zu ‘Best of Times’ erzählten sie, das sich THE SPECIALS wieder zusammengefunden haben und das es THE BUSTERS ja bereits seit 1987 gibt.

Mit ‘Super Sonic Escalator’ und ‘Summertime’ eskalierte die Stimmung dann endgültig. Mittlerweile gab es auch ein paar Crowdsurfer.

Das Publikum wurde gefragt wer denn ’87 schon dabei war. Es meldeten sich tatsächlich ein paar Fans. Doch man merkt schon im Altersschnitt, das ein Großteil des Publikums schon länger Fans der Skaband sind. ‘Ruder than Rude’ erklang. Und als man dachte das noch mehr Spaß gar nicht möglich sein kann, kam Markus, der Organist mit seinem Akkordeon in die Mitte und stimmte die ersten Töne der THE BUSTERS Hymne ‘Mickey Mouse in Moskow’ an.

Zwei Mal holten die Frankfurter Fans THE BUSTERS zurück auf die Bühne, doch mit ‘Liebe macht Blind’ und ‘Dead or Alive’ verabschiedeten sich für diesen Abend.

Setlist THE BUSTERS:

  • Melodies
  • Born to be Fierce
  • Busterlor
  • Rude Girl
  • It’s a Bluff
  • All the Things
  • 32 Again
  • World gone Mad
  • Peace, Love and the Rest
  • Big Mama
  • Ska is
  • Clocks don’t Rock
  • Keep the Promise
  • Same Game
  • My Road to Hell
  • Rumble in the Jungle
  • Bust a Style
  • More Love
  • Fall
  • Have a Blast
  • Best of Times
  • Real Gentlemen
  • Late Night Jamboree
  • Super Sonic Escalator
  • Summertime
  • Ruder than Rude
  • Straight Ahead
  • Mickey Mouse in Moscow
  • Zugabe 1:
  • No Risk, No Fun
  • Green Eyes
  • Zugabe 2:
  • Lie to Me
  • Liebe macht Blind
  • Dead or Alive

Und hier habt Ihr die Chance THE BUSTERS nochmal Live zu erleben:

10.01.2020 | RAVENSBURG | Konzerthaus
11.01.2020 | MÜNCHEN | Backstage
17.01.2020 | DRESDEN | Scheune
18.01.2020 | DÜSSELDORF | Zakk
24.01.2020 | BOCHUM | Bhf Langendreer
25.01.2020 | GIESSEN |Jokus
31.01.2020 | HANNOVER | Faust
01.02.2020 | BERLIN | SO36
07.02.2020 | HEIDELBERG | Karlstor-Bhf
08.02.2020 | FREIBURG | Jazzaus
14.02.2020 | BRAUNSCHWEIG | Westand
15.02.2020 | HAMBURG | Fabrik

Das könnte Dich auch interessieren …