Double Crush Syndrome kommen als Headlinder zu Sicking High Rock 2019

In Weselberg geht das Sicking High Rock in diesem Jahr in die vierte Runde. Am Samstag, den 22.06.2019, werden auf dem Gelände des örtlichen Musikvereins Laetitia Weselberg harte Klänge das idyllisch gelegene Örtchen in der Südwestpfalz zum Beben bringen. Und nun steht auch der Headliner fest.

Double Crush Syndrome – We die for Rock n’ Roll! Angeführt von Sänger und Gitarrist Andy Brings (Ex-Sodom, Ex-The Traceelords) erobert das Engergie geladene Trio schon lange die Bühnen des In- sowie Auslands und wird auch beim Sicking High Rock den Rock n´Roll-Aufstand proben. Die Band, die sich nach einer Nervenbahnschädigung benannt hat, veröffentlicht am 26.04.2019 ihren Film “FULL CIRCLE – Last Exit Rock n’ Roll”.

Wir gehen raus mit der festen Absicht, dem Publikum die geilstmögliche Rockshow zu bieten! Wir zwingen die Leute, Spaß zu haben!

Andy Brings

Die Bandbreite von Double Crush Syndrome reicht von peitschenden Punk n’ Roll Granaten wie den Bandhymnen “Die For Rock n’ Roll” und “Gimme Everything”, sowie etwas ausgefuchsteren Abrissbirnen wie “Can´t You Be Like Everyone Else” und “Revolution” bis hin zu kraftvollen Coversongs wie “Rebel Yell” und “Riot Act (feat. Scotti Hill)” aus dem aktuellen Album “Flash & Blood”.

Zudem mit am Start sind die Hardrocker StOp sToP aus Birmingham, deren neues Album am 15.04.2019 erscheint. Nachdem die unterhaltsamen Engländer vom “dirtiest” Rock-Club bis hin zum coolsten Festival die Welt bereist haben, wird die Band auf dem Sicking High Rock mit neuem Material den puren Rock n’ Roll Wahnsinn ausbrechen lassen – ganz nach dem Motto “Born To Rock”.

Einen weiteren energetischen Mix aus Hardrock und Metal bieten die Epic-Metaller Emerald aus der Schweiz, die Hardrocker von Junkyard Drive aus Dänemark, die Female-fronted Band Licence aus Ludwigsburg sowie die geballte Heavy Metal Power Bad Butler aus Saarbrücken.

Die Tickets im Vorverkauf kosten 24,- € zzgl. Vorverkaufsgebühren (Abendkasse 28,- €). Wie immer sind die Tickets auf 666 begrenzt und wie jedes Jahr geht 1,- € je verkauftem Ticket an einen wohltätigen Zweck.

Das könnte Dich auch interessieren …