Die Krupps im Kesselhaus in Wiesbaden

Mit “Die Krupps” stand ein Urgestein der deutschen Industrial- und EBM-Bewegung am Freitag dem 27.4.2018 im Schlachthof in Wiesbaden auf der Bühne.

Idealerweise gab es mit dem neuen Album “V1/2” auch einen guten Grund wieder Mal auf Tournee zu gehen und zumindest das Kesselhaus mit einem restlos ausverkauften Konzert zu füllen. Obwohl die Bude fast zur Gänze mit EBM-(Gerade noch nicht)Rentnern gefüllt war trauten sich auch noch ein paar jüngere Fans welche die Anfänge der Band sicher nicht live erlebt hatten auf das Konzert. So gab es neben den üblichen alten Herren mit einem Flattop oder Mütze wenigstens noch ein paar ansehnliche junge Mädels mit bunten Haaren zur Auflockerung der schwarzen Menge. Letztlich einte aber alle die Liebe zu EBM.

Und diese wurde mit dem Auftritt von “Die Krupps” ausgiebig zelebriert. Ein Ton, ein Riff, ein Synthesizersound und die Menge tobte. Die Band gab alles um die Stimmung weiter köcheln zu lassen und spielte alte und neue Songs wild gemischt, so dass für jeden immer was dabei war. Natürlich durfte auch das große Metallophon für den Song “Wahre Arbeit – wahrer Lohn” nicht fehlen das unter großem körperlichen Einsatz von 4 Musikern der Vorband auf die Bühne gewuchtet worden war. Und man konnte es fühlen: Das ist der ursprüngliche und reine Industrialsound, einfach, klar und hart. 

Das Konzert und die Band zeichnete sich für mich vor allem durch eine überragende Live-Performance und überbordende Spielfreude aus – ein perfektes Konzerterlebnis.

Das könnte Dich auch interessieren...