Carcass auf Deathcrusher-Tour mit Obituary und Napalm Death

Carcass Band Logo

CARCASS sind auf ihrer Deathcrusher-Tour und kommen mit OBITUARY und NAPALM DEATH am 22.11.2015 in die Garage Saarbrücken. Die legendäre Grindcore/Death-Metal-Band aus Liverpool hat über die Jahre zahlreiche Alben veröffentlicht, die mittlerweile Klassiker sind und die Entwicklung des extremen Metal mit jedem Mal maßgeblich beeinflusst haben. Ob mit der Erfindung des Goregrind oder als Blaupause dessen, das einmal Melodic Death genannt werden würde, CARCASS waren immer an vorderster Front.

Nach einem 18 Jahre währendem Hiatus, brachten sie 2013 wieder ein neues Album heraus. Unnötig zu erwähnen, wie gut auch „Surgical Steel“ war.
Dass mit den Death-Metal Legenden OBITUARY, den Grindcore-Granden schlechthin, NAPALM DEATH, VOIVOD und HEROD alles andere als Newcomer das heutige Billing vollenden, versteht sich von selbst.

 

CARCASS sind noch in folgenden deutsche Städten zu sehen:

02.Nov.: Live Music Hall Köln
04.Nov.: LKA-Longhorn Stuttgart,
06.Nov.: Factory Magdeburg Magdeburg
13.Nov.: Täubchenthal Leipzig
14.Nov.: Musichall w/ Napalm Death  Geiselwind
16.Nov.: Backstage München
19.Nov.: Schlachthof Wiesbaden
20.Nov.: Astra Kulturhaus Berlin
22.Nov.: Garage w/ Napalm Death  Saarbrücken

Carcass

Carcass in Liverpool 2015

Die Band wurde 1985 von Bill Steer und Ken Owen unter dem Namen Disattack gegründet. Die ersten zwei Jahre spielte die Band in wechselnden Besetzungen Hardcore Punk im Stil von Discharge. Nachdem Jeff Walker Anfang 1987 bei den Electro Hippies gefeuert wurde, holte ihn Bill Steer in die Band, die kurz darauf ihren Namen in CARCASS änderte. Mit dem dritten Longplayer, Necroticism – Descanting the Insalubrious, der 1991 erschien, änderte CARCASS den Stil noch weiter weg vom reinen Grindcore. Man ließ sehr deutliche Death-Metal-Einflüsse zu und wurde technischer, aber auch melodischer.

Etwa zeitgleich mit dem Einstieg von Carlos Regadas, der nun die zweite Gitarre übernahm und schon länger ein Freund der Band war, wechselte CARCASS im Jahr 1994 Earache Records zu Columbia Records, um sich noch besser weiterentwickeln zu können. Doch das neue Label lehnt das eingespielte Material für das nächste Album ab. Nach dem erneuten Abmischen der Songs war Steer nicht zufrieden und protestierte. Doch das Label drohte mit Blockade. Verärgert veröffentlichte die Band das Album 1996 unter dem Namen Swansong bei dem ehemaligen Label Earache. Der Stil des Tonträgers ist im groovigen Midtempo gehalten und kann am ehesten dem Melodic Death Metal zugeordnet werden. Kurz zuvor (1995) löste sich die Band jedoch auf, da Gitarrist Bill Steer wegen „internen Schwierigkeiten“ zwischen den Mitgliedern ausgestiegen war.

In einem Interview im Juni 2006 sprach Jeff Walker über die Möglichkeit einer Reunion von CARCASS. Am 5. Oktober 2007 wurde die wiedervereinigte Band offiziell für das Wacken Open Air 2008 bestätigt. Ende 2012 wurde bekannt, dass die Band an neuem Material arbeitet. Des Weiteren traten CARCASS wieder Live auf, u.a. in London und ab April 2013 in einigen Städten Südamerikas. Von der ursprünglichen Besetzung vor der ersten Auflösung gehören seit Ende 2012 Gitarrist Bill Steer und Bassist und Sänger Jeff Walker zur Band, neu hinzu kamen Gitarrist Ben Ash und Schlagzeuger Dan Wilding von Trigger the Bloodshed. Das Comeback-Album “Surgical Steel” erschien am 13. September 2013 bei Nuclear Blast.

Ein MUSS für jeden Fan der härteren Gangart!
Tickets ab sofort bei allen bekannten VVK-Stellen und hier auf der Homepage der Garage Saarbrücken.

Das könnte Dich auch interessieren …