Wiesbaden: Sexy Punkrock mit den Barb Wire Dolls in der Kreativfarbrik

barbwiredolls17_06

Dass die BARB WIRE DOLLS sowohl musikalisch als auch optisch ansprechend sind, war wohl auch der Grund, weshalb Lemmy Kilmister die Punkrock-Band direkt bei Motörhead Music unter Vertrag nahm. Mit diesem großen Namen im Rücken besuchten die drei “Dolls” mit ihren zwei Männern auf ihrer Europa-Tour am 31.05.2017 die Kreativfabrik Wiesbaden, um dort auch ihr neues Album “Desperate” vorzustellen.

Doch bevor die Punkband aus Griechenland loslegte, heizten DRIVEN den angereisten Fans ein. Die vier Jungs, die seit mittlerweile zehn Jahren “Punkrock wie zu Ommas Zeiten” praktizieren, legten einen ordentlichen Sound aufs Parkett. Der Gesang hätte an diesem Abend – meiner unmaßgeblichen Meinung nach – etwas kräftiger sein können, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat und so die Band die ersten schon in Bewegung brachte.

Nach einer kurzen Pause waren die BARB WIRE DOLLS an der Reihe. Während die übrigen Bandmitglieder schon loslegten, schlenderte die Frontfrau gemütlich aus einem Seitengang der Kreativfabrik durch das Publikum auf die Bühne, um dort sogleich eine energiegeladene Live-Performance zu starten. Den Punkrocker/innen gelang es ihre Fans vom ersten Ton an bis zum Ende hin mitzureißen. In ausgelassener Konzertlaune bildete sich in der Mitte des Raums immer wieder ein Pit, der zum Pogo einlud. Während sich manche einfach nur von der Musik tragen bzw. bewegen ließen, zeigte sich gerade die vordere Reihe recht textsicher und grölte lauthals die schnellen Songs mit. Mit frechen und lasziven Posen rockten die drei weiblichen “Dolls”, derweil die beiden Herren eher dezent auf der Bühne bewegten. Nur zu dem ein oder anderen Solo trat der Gitarrist ins Scheinwerferlicht, um gleich darauf wieder Platz für das schöne Geschlecht zu machen. 

Die Setlist der BARB WIRE DOLLS bestand aus den Klassikern des ersten Albums “Slit” sowie einigen Songs der zweiten Scheibe “Desperate”. Aus dem am 16. Juni 2017 erscheinenden Album “Rub My Mind” ist bereits “Back in the U.S.S.A.” als Single erschienen und sorgte in der Kreativfabrik für ordentlich Stimmung. In der laut skandierten Zugabe gaben Band und Publikum nochmal alles, so dass nach dem letzten Hit “Revolution” alle fertig und zufrieden waren. Die Band zeigte sich auch nach dem Konzert publikumsnah und gesellte sich anschließend auf ein Bier sowie einen Smalltalk unter die Fans.

Fazit: Lemmy bewies wieder mal seinen guten Geschmack. Denn die BARB WIRE DOLLS sind purer Punkrock – authentisch, sexy und kraftvoll.

Das könnte Dich auch interessieren...