Karlsruhe: Hammerfall, Powerwolf und Doro beim Knock Out Festival 2017

Knock_out_festival_2017-poster

Dieses Jahr werden einmal mehr ganz besondere Größen aus Rock und Metal die Schwarzwaldhalle am 16.12.2017 in Schutt und Asche legen: mit HammerFall und Powerwolf sind die beiden Headliner für das Knock Out Festival bestätigt. Mit Doro, Kissin‘ Dynamite, Xandria und Sinner ist das Line Up für dieses Jahr komplett. Die lauteste und größte Weihnachtsfeier Südwestdeutschlands präsentiert sich damit einmal mehr in der Halle ganz im Zentrum von Karlsruhe, die sich bereits in den letzten Jahren als perfekte Location herauskristallisiert hat – mit ihrer angrenzenden Gartenhalle als riesiger Gastro- und Biergartenbereich bietet das Festival eine perfekte Kombination aus Abrocken und gemütlichem Get Together. 

Sie sind sicher weder ein klassisches Mainstream noch ein klassisches Nummer 1-Chartsthema und dennoch hat es die Saarländer Metal-Band Powerwolf bereits in beide Dimensionen geschafft. Mit mitreißenden Hymnen und der Zielgenauigkeit und Angriffsstrategie eines Wolfes birgt die Gruppe eine Faszination in sich, die weit über die Metal-Szene hinaus reicht. Nach dem sensationellen Erfolg mit ihrem Nummer-1-Album „Preachers of the Night“, haben Powerwolf so richtig Blut geleckt und nehmen ihre ausgehungerte Beute mit „Blessed & Possessed“ vollends ins Visier, das erneut die Top 3 entert. Es ist schon beinahe unchristlich, mit welcher Hymnendichte die Wölfe vorgehen. Der musikalische Stil ist nicht der einzige Aspekt, der sie wahrlich einzigartig macht. Von Beginn an präsentierte die Band ein starkes inhaltliches wie optisches Konzept, welches ihrer Musik den perfekten Rahmen verleiht. Dies beginnt bei den mit Wortspielen gespickten, geht über die liebevoll und plakativ designten Artworks bis zu der aufwändigen, opulent ausgestatteten Bühnenshow. Natürlich inklusive stimmiger Requisiten und der passend düsteren Aufmachung aller Bandmitglieder.

1993 vom Gitarristen Oscar Dronjak im schwedischen Göteborg ins Leben gerufen, zählen HammerFall seit Ende der 90er zu den erfolgreichsten Metal-Bands der Neuzeit. Glory To The Brave (1997) und Legacy Of Kings (1998) etablierten die Schweden als Pioniere einer modernen Version des klassischen 80er-Metals. Sie brachten Melodien und Aufrichtigkeit zurück und setzten ihren weltweiten Siegeszug mit Renegade (2000) fort –  #1 in den schwedischen Albumcharts brachte den Durchbruch für HammerFall und Metal in den schwedischen Mainstream-Medien generell. 

Mit Doro gibt sich die „Queen of Metal“ die Ehre. Die einstige Sängerin von Warlock hat sich seit den 90ern längst als feste Solo-Größe im Metal-Segment positioniert. Ganz große Hymnen wie „All We Are“ taten dabei ihr übriges, während sie die Bühne mit Legenden wie Lemmy Kilmister teilte. Seit über 30 Jahren im Rock’n’Roll-Geschäft zeigt sich die Düsseldorferin unermüdlich und energievoller als je zuvor. Die unverwechselbare Stimme der Rockröhre sollte man live erlebt haben. Die Blitzstarter Kissin‘ Dynamite haben sich innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz im umkämpften Metal-Genre erarbeitet. Die Hardrocker aus dem schönen Süden der Republik sind seit Jahren der Inbegriff für Aktivität, Erfolg, Professionalität und nicht zuletzt energiegeladenen Liveshows. Beflügelt durch den Kassenschlager „Megalomania“ in 2014 und der überaus erfolgreichen Headliner-Tour im Anschluss, veröffentlichte die Band mit „Generation Goodbye“ letztes Jahr bereits ihr fünftes Album.

Auch aus dem Female-Fronted-Metal kommt Verstärkung ins Line-Up: Xandria haben bereits seit ihrer Neugründung im Jahr 2000 zahlreiche Erfolge erzielen können. Ihr neuestes Werk „Theater Of Dimensions“ erreichte die Top 20 der Deutschen Charts und katapultierte die Band damit in ungeahnte Höhen. Nachdem sich Dianne van Giersbergen schon auf „Sacrificium“ als perfekte Front-Dame bewiesen hat, setzt sie auf diesem Album der Xandria-History die Krone auf. Mit der deutschen Hard’n’Heavy-Legende Sinner wird ein Hochkaräter das Knock Out Festival 2017 eröffnen und in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe sogar ein Heimspiel verbuchen: seit 35 Jahren im Business hat die Band um Mat Sinner (u.a. Primal Fear) bereits die ganze Welt betourt und stolze 18 Studioalben veröffentlicht. Ihre aktuelle Scheibe „Tequila Suicide“ ist gerade einmal zwei Monate alt und beinhaltet starke Songs im typischen Sinner-Style, aber auch zahlreiche Überraschungen mit erstklassigen Gastmusikern feinster Qualität. 

Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen oder auf bottomrow.com

Das könnte Dich auch interessieren...