Brachiale Klänge beim MTV Headbangers Ball in Saarbrücken

headbangersBall_SB17_34

MTV Headbangers Ball ist auf Tour und hat am 11.12.2017 in der Garage Saarbrücken gastiert. Unter dem Namen der Kult-Sendung touren in diesem Jahr namhafte Größen wie die Sepultura-Ikonen Max und Iggor Cavalera sowie die Thrash-Metal-Band Overkill, die kräftig Unterstützung von sowohl Insomnium als auch Deserted Fear bekommen.

Den Auftakt in der Garage machen Deserted Fear, die mit ihrem brachialen Death-Metall die Menge schon ordentlich anheizen. Die vier Thüringer geben sich in gut gelaunter Verfassung und diese lockere Art kommt auch beim Publikum an, was schon früh das Stimmungsbarometer in die Höhe treibt. In der kommenden halben Stunde bringt Deserted Fear einige Fans ins Schwitzen und bedanken sich zwischenzeitlich brav beim Busfahrer sowie den anderen Bands, bevor sie die Bühne an Insomnium übergeben. Diese bringen anscheinend viele Fans mit in die saarländische Hauptstadt, die im inzwischen fast gefüllten Saal ausgelassen mit der Band feiern. Die Finnen überzeugen mit ihrem melodischen Death-Metal, bei dem die ruhigen, harmonischen Passage sowie die gewaltigen Riffs entweder sich geschickt abwechseln oder gekonnt kombiniert werden. Dabei lässt der andauernd hämmernde Bass den Körper vibrieren. Die schwermütigen Klänge der „guys from the north“ werden stets durch Headbangen oder Klatschen im Saal begleitet und am Ende kräftig bejubelt.

Overkill katapultiert im Anschluss die Menge ins nächste Level. So frisch und so energiegeladen wie die Thrash-Metaller auf die Bühne stürmen, braucht es nur kurz, um sowohl alt wie auch jung mitzureißen. Dabei sind es nicht nur die alten Hits, die das Fanherz höher schlagen lassen, denn das neuere Material klingt nicht weniger kraftvoll. In der Mitte des Raums tobt inzwischen der wilde Moshpit, in den vorderen Reihen wird es richtig eng und in den restlichen Bereichen schaut man begeistert dem Treiben auf der Bühne zu. Overkill hat richtig Spaß auf der Bühne – das merkt man, das steckt an. Gefühlt hätte die Band noch doppelt so lang spielen können, doch nun ist der Headliner dran. Max und Iggor Cavalera starten mit „Roots Bloody Roots“ und haben somit ihre Fans vom ersten Lied an in ihren Bann. Max Cavalera fordert stets die Menge in der Garage: ob zum Hüpfen, Klatschen oder wie so oft zum Schreien, was natürlich brav ausgeführt wird. Der dumpf-raue Sound mit den bekannten Liedern aus Sepultura-Zeit beflügelt nicht nur die langjährigen Fans. Zwischendurch erklingt zu Ehren von Lemmy „Ace of Spades“, bei dem bis in die letzte Reihe mitgegrölt wird. Headbangers überall lassen ihre lange Haare fliegen. Es ist ein Konzertabend ganz im Zeichen der bekannten Musiksendung. Auch wenn es diese nicht mehr auf dem TV-Schirm flackert, aber MTVs Headbangers Ball rockt auch wieder 2017 und lässt den Kult in der Garage Saarbrücken weiterleben.

Das könnte Dich auch interessieren...