13. Neuborn Open Air Festival mit Paradise Lost, Ignite und Soilwork

NOAF-Banner-2017

Zwei Tage – 14 Bands … voll auf die Glocke. Am 25. und 26. August 2017 jährt sich zum 13. Mal das Neuborn Open Air Festival (NOAF) in Wörrstadt bei Mainz. Bei dem Metal-, Hardrock- und Rock-Festival wird das tolle LineUp mit PARADISE LOST sowie IGNITE den Besuchern so richtig einheizen. Aber auch weitere bekannte Bands des Genres, wie beispielsweise SOILWORK, CROWBAR und HAVOK versprechen stimmungsvolle Atmosphäre in idyllischer Kulisse.

NOAF Poster 2017Das wunderschön am Waldrand gelegene Gelände, auf dem etwa 4000 Besucher erwartet werden, versprüht einfach den Charme eines gemütlichen Festivals. Als Topact für das NOAF konnten die Veranstalter PARADISE LOST gewinnen. Die Engländer sind die logische Folge auf den grandiosen Auftritt von Candlemass im Jahre 2015 auf dem Wörrstädter Neuborngelände. Seit dem Jahr 1988 zählen sie zu einer festen Größe auf den Festivals des Metalplaneten, was sicher auch daran liegt das die Herren aus Halifex den Gothic Metal und Death Doom mitentwickelten. Mit mittlerweile 14 Studioalben stellt PARADISE LOST klar das immer noch reichlich Potential in ihnen brodelt. Ihr letzter Longplayer „The Plague Within“, welcher in der Fachpresse durchweg Bestnoten erhielt, motivierte den Veranstalter dann endgültig PARADISE LOST auf die NOAF-Bretter zu holen – freut euch auf einen atmosphärischen Gig der Spitzenklasse!

 

Pünktlich zum Weihnachten wurde eine weitere Band präsentieren und zwar die Melodic-Hardcore-Combo IGNITE. Mit der bereits 1992 gegründeten Formation konnte eine weitere Szenegröße auf das Festival gelotst und das Billing durch einen weiteren Stil erweitert werden. Anfang des Jahres veröffentlichte IGNITE ihr sechstes Studioalbum „A war against you“ nach einer Wartezeit von fast zehn Jahren zum Vorgänger „Our darkest days“. In der Dekade tourte die Band über drei Jahre am Stück und Sänger Zoltán Téglás half längere Zeit bei PENNYWISE am Mikro aus. Die Schweden von SOILWORK waren der erste verkündete Hauptact beim kommenden Festival. Die 1995 gegründete Melodic-Death-Metal Formation gehört neben AT THE GATES, IN FLAMES und DARK TRANQULILTY zu den Gründern des Genres. In der 21 jährigen Bandgeschichte brachte es SOILWORK auf 11 Alben und eine Liveplatte.

 

Es ist Zeit, das Brecheisen herauszuholen! Mit CROWBAR kommt eine weitere interessante Band auf das NOAF 2017. Die 1989 in New Orleans gegründete Sludge/Doom Metal Band zeichnet sich durch ihren harten und langsamen Sound aus, bietet aber auch Uptempo Hardcore Passagen. Mit ihrem neuen Album „The Serpent Only Lies“ im Gepäck werden sie für einen amtlichen Abriss sorgen. Die Thrasher unter den Besuchern können sich freuen, denn HAVOK, eine der authentischsten Bands des Genres, werden so richtig für Stimmung sorgen. Das Quartett aus Denver hat in der 12-jährigen Erfolgsstory drei Studioalben veröffentlicht und steht kurz vor dem Erscheinen der vierten Platte.

Zu einem Preis von nur 38 Euro im VVK für beide Tage inkl. Camping mit Parken und sogar freier Eintritt ins Freibad bekommt man nicht nur laute Töne, sondern auch faire Essens- und Getränkepreise sowie kurze Wege vom Zeltplatz zum Festivalgelände und zu den Parkplätzen.
Tickets gibt es auf www.noaf.de oder den bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Dich auch interessieren...